Welterbe verbindet Kultur und Natur

Welterbe verbindet die Region und Ostseeländer

Die Hansestadt Stralsund, das Tor zur Insel Rügen, wurde mit ihrer Altstadt und der Altstadt von Wismar zum Weltkulturerbe geadelt. Sie liegt im Zentrum einer Region mit drei Schutzgebieten und verbindet so Kultur und Natur von Welt. Weitere UNESCO-Welterbestätten im Ostseeraum fanden sich in einem EU-Projekt zusammen und praktizieren beste Beispiele für nachhaltigen Tourismus.

mit internationalen Partneren in der Altstadt von Stralsund unterwegs © K. Bärwald
Mit den internationalen Partnern in der Altstadt von Stralsund unterwegs
Mit den internationalen Partnern in der Altstadt von Stralsund unterwegs
Stadttor, Projektpartner treffen sich zum Austausch in Wismar © K. Bärwald
Projektpartner treffen sich zum Austausch in Wismar
Projektpartner treffen sich zum Austausch in Wismar
Rangerwanderung im Biosphärenreservat Südostrügen mit internationalen Partnern aus DUNC-Projekt © K. Bärwald Südostrügen mit DUNC-Partnern
Rangerwanderung Südostrügen mit DUNC-Partnern
Rangerwanderung Südostrügen mit DUNC-Partnern

Welterberegion rund um Stralsund

Die Hansestadt Stralsund liegt im Zentrum der drei Schutzgebiete: Nationalparke Jasmund und Vorpommersche Boddenlandschaft und Biosphärenreservat Südost Rügen.

Die Stadt und die umliegenden Schutzgebiete verbinden nicht nur die Ostsee, sondern auch ihre wertvollen Natur- und Kulturschätze in einzigartiger Weise. Ziel der Partner aus den Welterbestätten ist es, die Region in eine Richtung zu entwickeln, die beides bewahrt: Natur und Kultur - für eine lebenswerte Heimat und einen nachhaltigen Tourismus.  Eine Basis für eine gute Zusammenarbeit in diesem Sinne entstand im Rahmen eines EU-Projektes.

"Weil wir hier leben." - Botschafter des Welterbes und der Welterberegion und Nationalpark-Partner kommen zu Wort.

Baltic heritage - Ideen rund um die Ostsee

Im Jahr 2021 endete das Projekt DUNC, das mehrere Welterbestätten im baltischen Raum, in Schweden, Litauen und Deutschland vereinte. In mehreren Jahren wurden Beispiele für nachhaltigen Tourismus geschaffen, Strategien entwickelt und gute Erfahrungen ausgetauscht.

Resultate des Projektes

UNESCO-Welterbe in Mecklenburg Vorpommern

Die beiden Buchenwaldgebiete Serrahn und Jasmund und die Altstädte der Hansestädte Wismar und Stralsund  sind das UNESCO-Welterbe des Bundeslandes MV. Planungen gibt es für eine weitere Stätte, das Residenzensemble des Schweriner Schlosses.

Die Akteure aller Stätten stehen regelmäßig im Austausch über das gemeinsame Schützen und Bewerben des UNESCO-Welterbes in MV.