Landschaftsentwicklung und Geologie im Nationalpark Jasmund

Die Halbinsel Jasmund - ein Zeitzeugnis der Erdgeschichte

Die 11 Kilometer lange Kreideküste ist der bedeutendste geologische Aufschluss Norddeutschlands. Hier lassen sich Millionen Jahre alte Ereignisse der Erdgeschichte ablesen. Vor allem gibt der Aufschluss einen Einblick darüber, wie die Insel Rügen, wie wir sie heute kennen, entstanden ist.  Vor ca. 6.000 Jahren ragte das Gebiet des heutigen Nationalpaks Jasmund noch als Insel vor der Kerninsel Rügens aus der Ostsee. Zuvor hatten während der Eiszeit mächtige Inlandgletscher die Landschaft überprägt und die Kreidefelsen aufgetürmt. Seit dem Ende der Eiszeit ist es die Küstendynamik, die noch heute die Insel formt.