Nationalpark Jasmund wird 30

Sassnitz. Gleich zu Beginn des Jubiläumsjahres des Nationalparks lädt das Nationalparkamt am 8. Januar, um 18 Uhr, zum öffentlichen Vortrag „30 Jahre Nationalpark Jasmund- schwerer Beginn und neue Herausforderungen“ nach Sassnitz, in die Stubbenkammerstraße 1, ein.

Den Wandel in der 30-jährigen Geschichte des Schutzgebietes von Beginn an hat kaum jemand so intensiv begleitet wie Manfred Kutscher. Der ehemalige Leiter und langjährige Vorsitzende des Vereins der Förderer und Freunde des Nationalparks erzählt von den Mühen und den kleinen und großen Erfolgen der Anfangsjahre. Er kennt den Nationalpark wie seine Westentasche, genauso wie Dr. Ingolf Stodian, der heute als Dezernent für das Management des Gebietes verantwortlich ist. Mit eindrucksvollen Fotos referieren beide über ihre Perspektiven auf den Nationalpark, über die ersten Jahre wie auch die Chancen und Herausforderungen heute.


Zu jeder Jahreszeit entfaltet der Nationalpark Jasmund besondere Reize. In diesem Jahr wird das Schutzgebiet 30.
Foto: I. Stodian

Gernot Haffner, Leiter des Nationalparkamts Vorpommern, resümiert den Wert der 30 Nationalparkjahre für die Menschen: „Die 30 Jahre stehen für einen steten Wandel, nicht nur in der Natur. Bauliche Altlasten wurden entfernt, Waldmoore renaturiert und naturferne Waldbereiche strukturiert und dann der natürlichen Entwicklung überlassen. Für die Nationalparkbesucher wird neben den beliebten Besucherzentren eine Infrastruktur unterhalten, die mit Wegen, Beobachtungseinrichtungen und Informationstafeln das Erleben dieser einmaligen Landschaft ermöglicht.“
Der Vortrag bildet den Auftakt für weitere Aktivitäten im 30. Jahr des Nationalparks, wie zum Beispiel eine Fotoausstellung von Timm Allrich im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL zu den drei Nationalparks des Landes ab dem 8. April. Im Sommer, ab dem 1. Juli, startet die Wanderung „30 Jahre Nationalpark“ und direkt zum Nationalparkgeburtstag, am 12. September, gibt es eine kleine Feier, ebenfalls im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL.

Nationalparkamt Vorpommern

© 2020 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum
.