Buchpremiere Nationalpark Jasmund

Sassnitz.

Verlag und Autoren des neuen Buches „Nationalpark Jasmund – Welterbe auf Rügen“ laden am 11. Dezember, um 18 Uhr nach Sassnitz in die Nationalparkverwaltung, Stubbenkammerstraße 1, ein.


Wohl kaum jemand kennt die Besonderheiten des Jasmunds besser als die beiden international anerkannten Naturschützer Lebrecht Jeschke
und Hans Dieter Knapp. Die beiden Autoren und der Verlag Natur+Text präsentieren das im Herbst 2019 erschienene Buch als abschließenden Band einer Reihe über die fünf UNESCO-Welterbe-Buchenwälder in Deutschland.
Dezernent Dr. Ingolf Stodian führt an dem Abend in die Welterbewälder des Nationalparks und ihr Management ein. „Ich freue mich, dass sich mit diesem Buch der unschätzbare Wert der wunderbaren Wälder des Nationalparks voll und ganz erschließt“, betont Amtsleiter und
Forstmann Gernot Haffner, der Autoren und Gäste begrüßen wird.
Prof. Dr. H. D. Knapp zeigt bilderreich die Besonderheiten der
Jasmunder Buchenwälder mit Blick auf die gesamte UNESCO-
Welterbestätte. Sie vereint 78 Buchenwaldgebiete in ganz Europa.
„Die wildnishafte Kreideküste von Jasmund zählt in ihrer ungestümen, vom Menschen nicht steuerbaren Dynamik zu den wenigen verbliebenen Resten von „Urlandschaft“ in Mitteleuropa“, betont der Naturschutzexperte. Im Vortrag, wie auch im Buch, werden diese Wälder von Welt leicht verständlich, kurzweilig, anekdotenreich und mit grandiosen Bildern präsentiert.
Die ältesten Jasmunder Buchenwälder wurden im Jahr 2011 zusammen mit den vier wertvollsten, seit Jahrzehnten der natürlichen Entwicklung überlassenen Wäldern Deutschlands zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Im Anschluss der Beiträge besteht die Möglichkeit, Bücher von den Autoren signieren zu lassen.

Seit über achthundert Jahren beherrscht die Buche auf dem Jasmund das Waldbild.



Fotos: I.Stodian, A. Nehring, K. Bärwald

Hintergrund

Die Autoren

Lebrecht Jeschke (geb. 1933) und Hans Dieter Knapp (geb. 1950) sind ausgewiesene Kenner des Jasmunds und der Landschaftsgeschichte der Insel Rügen. Die Vegetation
der Stubnitz war auch das Dissertationsthema von Lebrecht Jeschke. Beide gehören zusammen mit Michael Succow und weiteren Mitstreitern zu den Vätern des
1990 verabschiedeten Nationalparkprogramms der DDR. Lebrecht Jeschke war bis zu seinem Ruhestand Leiter des Landesnationalparkamtes von Mecklenburg-Vorpommern.
Gemeinsam konzipierten beide die Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm, die Hans Dieter Knapp als Direktor und Professor des Bundesamtes für
Naturschutz bis zu seinem Ruhestand leitete. Dort war er maßgeblich an der Nominierung der alten Buchenwälder Deutschlands für die Welterbeliste der UNESCO beteiligt, initiierte die „Europäische Buchenwald-Initivative“ und das „Buchenwälder-Netzwerk Europa“

Das Programm

1. G. Haffner (Leiter des Nationalparkamtes) – Begrüßung

2. Dr. I. Stodian (Dezernent Nationalpark Jasmund) – Umsetzung des Managements für das Welterbe im Nationalpark Jasmund

3. R. Lehmann (Verlag Natur+Text) – Wie es dazu kam – ein kurzer Abriss zur Geschichte der Buchserie

4. Prof. Dr. H. D. Knapp – Das Besondere am Welterbe Jasmund – eine Einordnung in die europäische Gebietskulisse

© 2019 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum
.