UNESCO-Welterbetag 2019

Am Sonntag, dem 2. Juni 2019 feiern die 44 deutschen Welterbestätten den bundesweiten UNESCO-Welterbetag. Ob in historischen Altstädten der Hansestädte, am Wattenmeer oder in Buchenwäldern – mit ganz verschiedenen Angebote machen die Akteure vor Ort auf die Besonderheiten und den Wert jeder einzelnen UNESCO-Kultur- oder Naturerbestätte aufmerksam.

Foto: Katrin Bärwald
Die jahrhundertealten Buchen im UNESCO-Welterbe-Wald im Nationalpark Jasmund

Im Nationalpark Jasmund führen ortskundige Ranger um 13.30 Uhr vom Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL, an der Info-Stelle am Haupteingang, durch die urigen Buchenwälder entlang der Kreideküste. Auch am Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL wird der Welterbetag gefeiert. Jeweils um 11 und 14 Uhr können Gäste an einer halbstündigen Welterbe-Kurzführung bis zum Königsstuhl teilnehmen.

Großes Welterbe-Theater mit einem Buchenbaum wird der Tatort-Schauspieler Peter Trabner in seinem eindrucksvollen Stück „Der Tod des Empedokles“ um 15 Uhr aufführen. Als Friedrich Hölderlin im Sommer 1797 am Dramenprojekt “Der Tod des Empedokles“ arbeitete, gab es noch nicht einmal Gaslaternen, keinerlei nennenswerte Technik. Peter Trabner verbindet sein Umwelttheater, das ohne Technik auskommt, mit klassischer Rezitation, Interaktionen mit den Zuschauern, assoziativem Witz und viel Spielfreude. Die Romantikwiese am Nationalpark-Zentrum wird dabei zur idealen Bühne.

Foto: A. Wirsig
Tatort-Schauspieler Peter Trabner in seinem eindrucksvollen Stück „Der Tod des Empedokles“

In Sassnitz spricht Prof. Hans Dieter Knapp über „Europas wilde Wälder“ und gibt einen bilderreichen Überblick über die wertvollsten UNESCO-Welterbe-Buchenwälderdes Kontinents. Professor Knapp zählt zu den „Vätern“ der UNESCO-Welterbestätte und bereiste als Buchenwaldexperte die besonders vielfältigen und einzigartigen Waldgebiete in ganz Europa. Der Vortrag beginnt um 17 Uhr in der Nationalparkverwaltung in Sassnitz, Stubbenkammerstraße 1.

Alle Angebote sind kostenfrei oder im Eintritt des Nationalpark-Zentrums enthalten.

Foto: Katrin Bärwald
Prof. Dr. Hans Dieter Knapp im Gespräch mit Minister Dr. Till Backhaus auf dem Welterbetag 2017 im Nationalpark Jasmund

Die wertvollsten Buchenwälder im Herzen des Nationalparks Jasmund zählen seit 2011, gemeinsam mit 4 weiteren Wäldern in Deutschland, zum UNESCO-Welterbe. Im Jahr 2017 beschloss die UNESCO-Kommission die Erweiterung der Stätte. Seitdem zählen 78 Waldgebiete in 12 Ländern zu den ursprünglichsten und am besten bewahrten Buchenwälder Europas. Die europäischen Buchenwälder erzählen eine weltweit einmalige Geschichte von der Ausbreitung einer einzigen Baumart über weite Teile eines Kontinentes. In ihnen wird die ganze Artenvielfalt des in Europa typischsten Ökosystems bewahrt.

Mehr Informationen zum Thema „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“ erhalten Sie auf der Internetseite http://www.weltnaturerbe-buchenwaelder.de sowie durch die Weltnaturerbe Buchenwälder-App, die Sie hier http://www.weltnaturerbe-buchenwaelder.eu und in allen App-Stores kostenlos herunterladen können.

24.05.2019
Nationalparkamt Vorpommern
Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Hier geht es zum UNESCO-Welterbetag auf der Webseite des Nationalpark-Zentrums KÖNIGSSTUHL

© 2019 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum
.