Pflanzen

Bunte Tupfer in der Kreidelandschaft

Die Kreidelandschaft Jasmunds zeichnet sich durch eine artenreiche Vegetation aus. Im Nationalpark wird das größte zusammenhängende Buchenwaldgebiet an der Ostseeküste geschützt. Nur auf feuchten Standorten vertreten Erlen und Eschen die Buche. Den verschiedenartigen Böden entsprechend ist auch die Krautschicht des Buchenwaldes differenziert. Die bewaldeten Steilhänge und Uferschluchten der Küste sind der Lebensraum von Ahorn und Ulme. Auch seltene Wildobstgehölze und Eiben gedeihen hier. In den Mooren des Nationalparkes sind Wollgräser, Fieberklee, Sonnentau, Riesenschachtelhalm und seltene Moose beheimatet. Nicht weniger interessant sind die Kalktrockenrasen auf den Küstenhängen mit verschiedenen Orchideenarten. Eine weitere Besonderheit ist die Salzvegetation der nördlichen Blockstrände. Salz-Binse, Salzmiere und Strand-Tausendgüldenkraut sind hier zu finden.


Riesenschachtelhalm
Foto: S. Pulkenat
© 2019 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum
.