Lebensräume

Ostsee

Nicht mehr Süß- und noch nicht Salzwasser: die Geheimnisse des Brackwassers…

Zum Nationalpark gehört auch der unmittelbar dem Strand vorgelagerte, 500 m breite Flachwasserbereich der Ostsee. Das Nationalparkgebiet endet bei etwa 10 m Wassertiefe. Der Meeresboden ist mit unterseeischen Kreiderücken, algenbewachsenen Geröllfeldern, Muschel- und Sandbänken sowie Schlickgründen in unterschiedliche Lebensräume differenziert. Aber die Halbinsel Jasmund liegt sehr sturmexponiert in der Ostsee und in strengen Wintern wird Packeis zu mächtigen Barrieren zusammengeschoben. Durch Brandungswellen und Eisschub kommt es zu Freispühlung und Umlagerung. Die Lebensräume am Meeresgrund befinden sich in steter Veränderung. Der Salzgehalt an der Außenküste von Jasmund liegt bei etwa 1 %; das Wasser ist brackig. So leben hier verschiedene Meeres- und Süßwasserlebewesen in ungewöhnlicher Weise nebeneinander.

<< Zurück zur Übersicht der Lebensräume
© 2019 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum
.