Klima und Böden

Die natürlichen Rahmenbedingungen

Das Gebiet liegt durchschnittlich etwa 100 m über dem Meeresspiegel und ragt mit dem Pickberg bis auf 161 m empor. Es besitzt ein – aufgrund der Höhe und exponierten Lage in der Ostsee – ganz besonderes, dem Charakter nach teils maritimes, teils montan-winterkaltes Klima. Mit ca. 800 mm Niederschlag im Jahr ist Ostjasmund das niederschlagsreichste Gebiet an der deutschen Ostseeküste.
Böden entstehen in der Zone, in der sich Lithosphäre, Hydrosphäre, Atmosphäre und Biosphäre überlagern und durchdringen. Auf Jasmund sind ganz unterschiedliche Böden entwickelt. Kreide, Geschiebemergel, Sande und organische Bildungen wie Torf sind die Ausgangsmaterialien für die Bodenbildung. Weiterhin führen Unterschiede im Relief und in der Feuchtigkeit zu verschiedenartigen Bodenbildungen.

Kreideboden
Kreideboden
© 2019 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum
.